…borneo (part 1)

neben der einteilung ‚tourist‘ und ‚traveller‘ gibt es fuer mich inzwischein eine weitere. die thailandfans und der rest. thailand zu
verlassen faellt jedenfalls extrem leicht. beim zwischenstop in kuala lumpur athme ich auf. eine gruenbekleidete (ich mag gruen…) fussballmanschaft leistet mir dabei spontan gesellschaft… in kuching/sarawak ist das museum ist eines der besten in soa. malaysia ist erneut in einem Land mit vielfaeltiger kultur, abwechslungsreicher natur und viel viel wildlife. bako, ein nur per boot zu erreichender nationalpark bietet jegliche vegetation borneos auf kleinster flaeche, wir sehen sogar die seltenen nasenaffen… und das meer! ich habe es vermisst. wie auch das satte gruen… den 3 1/2 h trail sehen wir in 2 1/2 h bei extremer hitze und luftfeuchtigkeit. great exercise! nach kulinarischem wie fischblase und fischhaut in der seefood suppe geht es ab ins bett… nachdem orang utan „spotten“ geht’s am naechsten tag an die kueste. die touristen unter uns besichtigen die ‚culture village‘ waehrend ich mich in den dchungel begebe. es ist nass, rutschig, heiß und einen
wirklichen pfad gibt es nicht. ich hangel mich irgendwie im fluss/ baumwurzel-mix in klatschnassen schuhen zum ziel. stehenbleiben geht nicht, sofort klettern 2 cm große ameisen an mir hoch. ich verfluche meine eher temperaturangepasste hose. nach zwei stunden bin ich am ziel (ohne jemandem begegnet zu sein). strand: es ist windig und wolkig. und waehrend die nichtperfekten braunen wellen des suedchinesischen meeres auf mich zurollen, hinter mir der dschungel. ich liebe es. waehrend ich alleine am strand auf meinem zerrupften eeinmalregenumhang liege, baden die dicken kinder hinter mir im pool, gucci und versace-imitate auf den weißen plastikliegen. kaum zu glauben, das dieser ort partnerhotel von ‚maiers weltreisen‘ ist… was fuer ein fantastischer tag! die motorbikes hier sind noch schlechter als in myanmar, dafuer aber schneller. jedenfalls schneller, als ich laut fuehrerschein (den ich in bangkok vergessen habe) fahren darf. ich verlasse kuching schweren herzens, die malayen mit ihrer zurueckhaltenden, herzlichen und hilfsbereiten art entspannen mich.

P1130729
P1130756
P1130764
P1130823
P1130881
P1130896
P1130917
P1130943
P1130963
P1140004
P1140017
P1140039
P1140058
P1140194
P1140240
P1140244
P1140271

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s