…japan (Teil 3)

in aso finde ich endlich meine körpertemperatur wieder. es ist nur noch warm! der ausflug zum immer noch ziemlich aktiven vulkan ist beeindruckend, auch wenn ich erst etwas warten muss, bis sich die windrichtung ändert, der schwefelgeruch beißt in augen und nase. die chinesischen tourbussinsassen sind allerdings ebenso spannend zu beobachten…. es scheint, als ob fotos, auf denen sie nicht selbst im vordergrund abgebildet sind, keinen wert besitzen. immer schön zwei finger in die luft…

damit ich endlich auch mal die berühmten heißen quellen japans erleben kann, fahre ich mit dem bus (sogar die kotztüten im bus sind ordentlich gefaltet, es fehlt nur noch die anleitung…) in ein hoch gelegenes bergdorf, ab ins luxusresort (jetzt aber richtig…) und ab in das heiße wasser. wahnsinn. das nächste mal komme ich wieder, wenn die außentemperatur nicht über 25˚c liegt. dann verstehe ich vielleicht auch die sicherheitsschilder. aber immerhin: hot springs: check.

An der küste fahre ich weiter gen süden, es wird wieder heiß… im internet habe ich den schönsten strand japans gesucht (abgesehen natürlich vonen auf den okinawa inseln) und entfliehe weiterhin den großstädten. das entspannte fukuoka als letzten stop vor der heimreise ist entspannt, nochmal sushi bis zum anschlag, ein bisschen vulkan und kaufhäuser, ein bischen flugzeug und schon bin ich wieder in tokio. welches mir beim zweiten besuch wesentlich besser gefällt. nochmal ganze ladenabschnitte voll iphone hüllen, exklusives handwerkszeug zu ohren und nasenreinigung, hilfsmittel beim facelifting. schlafende männer im kaufhaus an den wänden gelehnt während ihre frauen einkaufen, vogelzwitschern in der ubahn. ich habe in drei wochen vielleicht zwei menschen zeitung lesen sehen (wahrscheinlich passiert das alles online), habe extrem hilfbereite menschen getroffen. leider bewahrt die etikette der japaner auch vor herzlichkeit, aufgeschlossenheit und gesprächen. die begrenzten kommunikationsversuche (sprachbarriere) laufen etwa so ab: „konnichiwa“, „konnichiwa“. „country?“ „germany“. „ah, deutschland!“. „yes, and I love japan“. dann kommt noch ein gequetschtes „schloss neuschwanstein“ oder „ah, würtschen“, ich leier die orte runter in denen ich in japan war und das war es dann.

ein spannendes land, in welchem man als gewollt alleinreisender tourist auch wirklich alleine ist. ein spannendes land!

2013-07-19 10.49.17 2013-07-20 12.37.28 2013-07-20 13.25.10 2013-07-20 14.21.36 2013-07-24 12.21.11 2013-07-24 13.26.40 2013-07-24 13.39.42 2013-07-25 18.59.37 2013-07-26 11.45.23 2013-07-26 11.46.25 2013-07-26 11.47.51 2013-07-26 16.37.24 2013-07-27 14.14.45 2013-07-29 09.49.28 P1120172 P1120177 P1120192 P1120199 P1120220 P1120221 P1120227 P1120245 P1120252 P1120300 P1120316 P1120325 P1120326 P1120331 P1120350 P1120351 P1120390 P1120404 P1120417 P1120423 P1120440 P1120441 P1120443 P1120452 P1120465 P1120489 P1120514 P1120515 P1120526 P1120530 P1120533 P1120534 P1120549 P1120567 P1120584 P1120587 P1120593 P1120597 P1120612 P1120619 P1120625 P1120630 P1120636 P1120641 P1120642 P1120651 P1120653 P1120655 P1120683 P1120692 P1120714

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s