…brunei

…die grenze nach brunei ueberquere ich im auto mit 3 malay-chinesen. zum ersten mal muss ich mein gepaeck oeffnen. aber nur kurz. zuviel ungewaschene trekkingklamotten? die anfangs etwas nervige konversation mit meinen mitreisenden entpuppt sich ziemlich schnell als highlight: statt straight in die
hauptstadt zu fahren (you time? you want with us brunei look? you velly velly beautifull!) ende ich in einer kostenlosen sightseeingtour via oelfoerderungsanlagen, chinesischem  fruehstueck, 7 star hotel, museen, moscheen und chinesischem lunch. und natuerlich etlichen obligatorischen ‚torso in front and two fingers up‘ fotos. die ‚jungs‘ sind zucker. brunei selbst besticht mich durch seine fehlenden attraktionen und die perfect englisch sprechenden unglaublich fantastische bevoelkerung. ich bekomme gleich drei kostenlose stadtfuehrungen angeboten und morgens um 6 uhr in irgendeinem hinterhof auf dem weg zum bus einen regenschirm geschenkt. und jede menge freundlichstes laecheln. ein kurzer besuch in einem ganz besonderen land mit zu erwartendem nebeneinander
von arm und reich, prunkvoll  und haesslich.

P1150065
P1150072
P1150084
P1150101
P1150119
P1150130
P1150149
P1150157
P1150158
P1150177
P1150181
P1150202

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s