…the southwest (part 1)

…leider verlasssen wir san diego nach einer „kurzen“ nacht, aber nighlife and jacuzzi geben ernergie fuer die naechsten tage. die wahnsinnstour durch die nationalparks beginnt. yoshua tree park: endlich verstehe ich den hype ums klettern, mit converse gehts steile rocks bergauf. grand canyon: unser tripmotto ist: adventure in small groups, wir fahren die legendaere route 66 und essen burger. die atemberaubende fahrt endet mit einem helicopterflug ueber den grand canyon, ein sturzflug ist der erste ueberblick…. :)))))

da wir an wenig schlaf gewoehnt sind: sonnenaufgang um 5 uhr morgens… atemberaubend! weiter gehts mit einem bad im colorado: kalt! und uebernachten auf einer cowboy ranch mit einem ritt in die unberuehrte canyonnatur. das eindeutige highlight aber ist monument valley, eine 4 WD tour mit den navajo indians mit essen und uebernachten in deren hogans, besser gesagt unter den sternen zwischen den felsen… das entschaedigt eindeutig fuer das fehlende fliessend wasser und die schwankenden „logdrops“. fun!!!!!

weiter geht’s nach moab: aller dreck wird bei einer raftingtour abgewaschen… Sonnenuntergang und sonnenaufgang nach einer nacht im tipi im bryce canyon: wie unterschiedlich kann eine landschaft sein??? und: wie kalt kann es nachts werden?

Img_1666
Img_1439
Img_1638
Img_1615
Img_2147
Img_2331
Img_2430
Img_2580
Img_2874
Img_3010
Img_2567

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s